Reinaldo Arenas: Bevor es Nacht wird

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu „Bevor es Nacht wird“ von Reinaldo Arenas äußern!

Reinaldo Arenas: Bevor es Nacht wirdBei den Literatunten im Oktober 2013
dtv 2011 | Taschenbuch | 400 Seiten
[amazon_link asins=’3423129867′ template=’TextlinkMitPreisUndPrime‘ store=’literatunten-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e4401db9-c025-11e8-b82f-d3655f9a7745′] Buch ausleihen: VÖBB
Der Roman wurde verfilmt: 2000.

Inhalt von „Bevor es Nacht wird“ von Reinaldo Arenas:

„Seit langem hat mich kein Buch so bewegt“, so Mario Vargas Llosa
„Der Freund der mir die Shorts besorgt hatte, versteckte mich in einer der Kabinen am Strand und ging zu meinem Haus, das jetzt von Polizisten mit Hunden bewacht wurde. Er sagte, ich solle schnell ins Meer springen und mich hinter einer Boje verstecken, da würden mich die Hunde nicht aufspüren.“ Der Versuch, schwimmend eine amerikanische Militärbasis zu erreichen, scheitert. Dann folgen Gefängnis, Verhöre durch die Staatssicherheit, wieder Gefängnis: So verlief das Leben des schwulen, oppositionellen Dichters Arenas in Kuba. Seine Weigerung, sich zum Hymnenschreiber Castros degradieren zu lassen, hätte schon ausgereicht, ihn zum Dissidenten zu machen. Verfolgt wird er aber vor allem, weil er die Unverschämtheit besitzt, seine Homosexualität übermütig und ungezügelt auszuleben. Darum wird er zum Vogelfreien. Als Arenas dieses Buch begann, konnte er nur in den Bäumen des Leninparks in Havanna ungestört schreiben bevor es Nacht wurde. Daher der Titel des Werks.
Wegen seiner eindringlichen Intensität hat Julian Schnabel diesen Roman mit Javier Bardem und Johnny Depp verfilmt. Dafür hat er auf der Biennale von Venedig 2000 den Großen Preis der Jury erhalten.
Die beeindruckende Autobiographie eines schwulen oppositionellen Dichters in Kuba: Zeugnis von Unterdrückung und Gewalt, aber auch von Lebenslust, sexueller Ungezügeltheit und der oft lebensgefährlichen Notwendigkeit zu schreiben.

Kritiker-Meinungen zu „Bevor es Nacht wird“ von Reinaldo Arenas:

Der Spiegel
„Erschütternd und zugleich mitreißend komisch.“
Guillermo Cabrera Infante (lettre)
„In einem Wettlauf gegen den Tod geschrieben, hingeschmiert, … diktiert, gesprochen, gebrüllt, ist dieses Buch sein Meisterwerk.“
Reisemagazin „Kuba“
„Die Autobiografie eines Homosexuellen, in der er mit dem Regime Castro abrechnet. Der Autor beschreibt die Unterdrückung, die Verfolgung und seine Flucht nach Miami.“

Literatunten-Meinung zu „Bevor es Nacht wird“ von Reinaldo Arenas:

Der Roman gehört nicht zu den besten Texten des Autors. Er ist voller Wut und unter ungünstigen Bedingungen geschrieben. Das schlägt sich im ganzen Buch nieder. In „Bevor es Nacht wird“ rechnet Arenas mit Castros Kuba ab. Er schildert den Machismo der Gesellschaft, die bittere Armut der Bevölkerung, den Niedergang der Umgangsformen, die Grausamkeit des Regimes, die absurde Willkür der Entscheidungen und die Gleichgültigkeit der Machthaber gegenüber dem Elend der Bevölkerung.
Arenas hat seine Homosexualität nie verborgen. Sexuelle Abenteuer findet er immer und überall. Er genießt sie, bringt sich damit aber auch in Gefahr. So schwärzen ihn Staatsdiener, die sich gerade noch mit Arenas vergnügt haben, danach genau deswegen an. Voller Hass, ja voller Abscheu begegnen ihm die überwiegend antihomosexuell eingestellten Behörden. So muss er Gewalt erfahren, wird entrechtet, aus der Gesellschaft ausgestoßen und eingesperrt. Man will ihn in der Gesellschaft nicht haben, gestattet ihm aber auch nicht, sich zu entfernen.
Alles in allem keine leichte Kost, aber ein Buch, das es wert ist, gelesen zu werden.


[amazon_link asins=’3860343157,3860341464,B00GCIPE2I,3518378503,0142000191′ template=’WeitereWerke‘ store=’literatunten-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’71267d3f-c029-11e8-83ab-114af7901832′]

Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freunde dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)