Christina McKay
Winterhimmel

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Winterhimmel von Christina McKay äußern!


Christina McKay: WinterhimmelBookRix 2014 | Taschenbuch | 196 Seiten
Buch kaufen: Amazon


Inhaltsangabe zu Winterhimmel von Christina McKay:

Jannick hat seine große Liebe verloren und zerbricht fast daran. Wünsche und Forderungen, die sein toter Geliebter hinterlassen hat, holen ihn ein Jahr nach Mikes Tod langsam wieder ins aktive Leben zurück. Aber sich nochmal verlieben? Nein, das kann er sich nicht vorstellen.
Während er langsam seine Trauer verarbeitet, begegnet er Nils, der ebenfalls seinen Mann verloren hat. Die Männer freunden sich an und landen miteinander im Bett. Aber kann das mehr als Freundschaft und Sex werden?


Gerds Meinung zu Winterhimmel von Christina McKay:

McKay geht mit ihren Figuren sehr behutsam um. Sie versteht es, uns den Schmerz ihrer Protagonisten, aber auch ihre unbändige Freude des Verliebtseins miterleben zu lassen. Wenngleich die beiden Männer manchmal etwas dramatisch reagieren, so hat sie doch eine wirklich schöne, emotionsgeladene Geschichte geschaffen, die ich gern gelesen habe. Den Liebhabern von schwulen Romanzen sei der Roman wärmstens empfohlen.


Weitere schwule Werke von Christina McKay:

  • Sonne am Winterhimmel • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Zwei trauen sich (Winterhimmel 3) • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Juli und Lars (Winterhimmel 4) • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  

Weitere Werke von Christina McKay:

  • Hummus • Sach 
no Cover found  

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)