T. A. Wegberg

Autor T.A. Wegberg

T.A. Wegberg
(Foto: Anoushka Nemitz)

(Jordan) T. A. Wegberg (* Krefeld) ist ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und freier Lektor.
Er ist am 29. September 2019 zu Gast bei „queeRead“ in der Berliner Amerika-Gedenkbibliothek, liest aus seinem Romanmanuskript „Täter und Söhne“ und freut sich auf ein anregendes Werkstattgespräch.


Biografisches zu T.A. Wegberg:

T.A. Wegberg verbrachte fünf Gymnasialschuljahre auf einem Schweizer Internat. Nach dem Abitur studierte er Germanistik und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie Literaturvermittlung und Medienpraxis an der Universität Essen. Seit 1994 arbeitet er als Übersetzer und freier Lektor für Agenturen und Verlage im gesamten deutschsprachigen Raum.
Seit seinem literarischen Debüt im Jahr 2009 wurde T.A. Wegberg mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Literaturförderpreis des Freien Deutschen Autorenverbands, dem Brandenburgischen Literaturpreis, dem Eselsohr-Buchpreis, dem Sonderpreis Lese-Hammer und dem Jugendbuchpreis Goldene Leslie.
Seine Romane und Kurzgeschichten beschäftigen sich mit psychologischen Grenz- und Krisensituationen und deren Bewältigung. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Lebenswirklichkeit junger Erwachsener sowie queere Themen.
T.A. Wegberg lebt in Berlin und unterrichtet bei verschiedenen Bildungsträgern literarisches Schreiben. Als Jurymitglied bei den unterschiedlichsten Literaturwettbewerben engagiert er sich für die Förderung und Veröffentlichung junger oder noch wenig bekannter Schreibender, denen er auch mit seinem Blog „Schreib, so laut du kannst“ eine Plattform bietet.


Preise und Auszeichnungen T.A. Wegbergs

2009:

  • Gewinner des 1. Rheinsberger Literaturwettbewerbs
  • Gewinner des Autorenwettbewerbs der Berliner Woche
  • Literaturförderpreis des Freien Deutschen Autorenverbands
  • Brandenburgischer Literaturpreis
  • Eselsohr-Buchpreis der Stadt Nettetal

2010:

  • Favorit der Leipziger Jugendjury
  • Sonderpreis Lese-Hammer
  • Berlin-Botschafter der Kampagne „be Berlin“
  • Jugendbuchpreis Goldene Leslie

2015:

  • Gewinner des 1. g[y]nt-Literaturpreises
  • Jugendkunstpreis der LKJ Sachsen

2018:

  • Gewinner beim 4. Lyrikmond-Wettbewerb

Werke T.A. Wegbergs

2010: Herzbesetzer. dead soft, Mettingen, 403 Seiten, ISBN 978-3-9344-4256-6
2012: Klassenziel. rororo, Hamburg, 288 Seiten, ISBN 978-3-4992-1624-4
2014: Du weißt es nur noch nicht. dead soft, Mettingen, 300 Seiten, ISBN 978-3-9447-3781-2
2014: Ich kannte kein Limit. (mit Sascha S.) Arena, Würzburg, 160 Seiten, ISBN 978-3-4016-0002-4
2015: Grenzverletzungen. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin, 288 Seiten, ISBN 978-3-8626-5500-7
2016: Hör bloß auf mit Liebe. tensual publishing, Mettingen, 116 Seiten, ISBN 978-3-9464-0804-8
2017: Meine Mutter, sein Exmann und ich. Rowohlt, Hamburg, 256 Seiten, ISBN 978-3-4992-1759-3


Weblinks zu T.A. Wegberg

Homepage: https://www.tawegberg.de/
Blog: http://tawegberg.blogspot.com
T. A. Wegberg bei


Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)