Sjón

Sjón

Sjón
(Foto: Hörður Sveinsson)

Sjón , mit vollem Namen Sigurjón Birgir Sigurðsson, (* 1962 Reykjavik, IS) ist ein isländischer Autor und Künstler.
Sein Roman „Der Junge, den es nicht gab“ ist im Januar 2020 „Buch des Monats“ bei den Literatunten.

Biografisches zu Sjón:

Er wurde durch seine Liedtexte für Björk, insbesondere für Lars von Triers Film „Dancer in the Dark“, bekannt.
Aufgewachsen ist der Autor in einem Vorort von Reykjavík. Seinen ersten Gedichtband veröffentlichte er im Alter von 15 Jahren. Von 1980 bis 1986 gehörte er der surrealistischen, performance-orientierten Lyrikergruppe „Medúsa“ an. In dieser Zeit veröffentlichte er mehrere Gedichtbände, bevor 1987 auch sein erster Roman „Stálnótt“ erschien.
1989/90 lebte er in den Niederlanden und Mitte der Neunziger in London, wo er vor allem mit Björk zusammenarbeitete. Inzwischen ist er nach Reykjavík zurückgekehrt.
2005 wurde er für „Schattenfuchs“ (is: „Skugga-Baldur“) mit dem Literaturpreis des Nordischen Rates ausgezeichnet.
2006 erschien im Kleinheinrich Verlag mit „gesang des steinesammlers“ (is: „söngur steinasafnarans“) zum ersten Mal einer seiner Lyrikbände in deutscher Sprache. In die Anthologie „Wortlaut Island“ wurden mehrere Texte von Sjón aufgenommen.
2007 war er Inhaber der Samuel-Fischer-Gastprofessur für Literatur am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin.
2008 erschien sein Roman „Das Gleißen der Nacht“ (is: „Rökkurbýsnir“). 2013 veröffentlichte der Autor den Roman „Der Junge, den es nicht gab“ (is: „Mánasteinn. Drengurinn sem aldrei var til“).


In deutscher Sprache erschienene Romane Sjóns:

alle Fischer, Frankfurt/Main
2003: Schattenfuchs. 128 Seiten, ISBN 3100751205
2008: Das Gleißen der Nacht. 288 Seiten, ISBN 3100751329
2013: Der Junge, den es nicht gab. 160 Seiten, ISBN 3100022394


Weblinks zu Sjón


Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.


Der Seiteninhalt entstammt zum überwiegenden Teil der Deutschen Wikipedia/Sjón. Er unterliegt der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“.


Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)