Martin Arz
Sieben Tuben Leichenblut

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Sieben Tuben Leichenblut von Martin Arz äußern!


Sei informiert! (Anzeige)


Martin Arz: Sieben Tuben LeichenblutBruno Gmünder 2000 | Taschenbuch | 256 Seiten
Buch kaufen: Amazon
~ ausleihen: VÖBB


Inhaltsangabe zu Sieben Tuben Leichenblut von Martin Arz:

„7 Tuben Leichenblut“ führt Felix diesmal hinter die glitzernde Fassade der Kunstszene. Erst will er nur einem befreundeten Künstler, der unter Mordverdacht steht, helfen. Doch schnell tun sich Abgünde von Neid, Haß, üblen Gerüchten und Rufmord auf. Felix muß erkennen, daß die Mafia ein Dreck gegen den Kunstklüngel ist. Und es bleibt nicht bei einem Toten und Rufmord. Denn ein ziemlich aktiver Täter sorgt dafür, daß Münchens junge Künstlergeneration im wahrsten Sinne des Wortes ausblutet. Natürlich kommt Felix wieder Stürzinger, dem Hauptkommissar mit den magnetisch blauen Augen, in die Quere. Und auch seine Freunde Katja und Erzengel schrecken auch diesmal wieder nicht vor ungewöhnlichen Mitteln bei der Tätersuche zurück. Felix‘ Liebesleben bleibt von den ganzen Turbulenzen nicht unverschont …


Weitere schwule Werke von Martin Arz:

  • Es ist hingerichtet! • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Max Pfeffer #01: Das geschenkte Mädchen • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Max Pfeffer #02: Reine Nervensache • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  
  • Max Pfeffer #03: Die Knochennäherin • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Max Pfeffer #04: Pechwinkel • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Max Pfeffer #05: Westend 17 • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  
  • Max Pfeffer #06: Geldsack • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Mords Rummel • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Tod eines Luders • Krimi 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  

Weitere Werke von Martin Arz:

  • Der Gottstehunsbei • Roman
    kaufen
  • Die wilde Reise des unfreien Hans S.: … und seine höchst erstaunlichen Erlebnisse auf dem Weg ans Ende der Welt • Roman
    kaufen
Cover   Cover  

Sei informiert! (Anzeige)



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)