Jannis Plastargias (Hrsg.) u. a.
Heartbeatclub

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Heartbeatclub von Jannis Plastargias äußern!
Autoren sind Andi Biel, Andrea Bienek, Nino Delia, Levi Frost, Cori Kane, Andi Latte, Carsten Nagels, Peter Nathschläger, Jannis Plastargias, Thomas Pregel, Christoph Ruppin, Ines Schmidt, Juliane Seidel, Devin Sumarno & S.A. Urban.


Jannis Plastargias: HeartbeatclubGrößenwahn 2015 | Taschenbuch | 230 Seiten
Buch kaufen: Amazon


Inhaltsangabe zu Heartbeatclub von Jannis Plastargias:

„My Heart Goes Boom“, sangen French Affair in den Neunzigern im damals modernen Disco-Beat. Ja, das Herz schlägt kräftig, weil gleich der/die Geliebte eintrifft, weil seine/ihre Küsse so süß schmecken, weil er/sie der/die eine/r ist, weil seine/ihre Liebe so groß ist. Das Herz schlägt schneller, wenn er/sie sich zur Musik bewegt, tanzt, doch es wird noch beschleunigt, wenn erotische Spannung in der Luft liegt, wenn er/sie von dem/der Angebeteten magisch angezogen wird.
In dieser 3. Queer-Anthologie stellt Jannis Plastargias ausgesuchte Geschichten vor, in denen Emotion, Herz und Rhythmus pulsieren, aber auch immer mal wieder ein kleiner, stechender Schmerz, eine Verunsicherung, ein Grund, über unsere Gesellschaft nachzudenken.
Was auch in den Geschichten passiert, eines kann in den Worten der schmachtenden Celine Dion gesagt werden: „My Heart Will Go On And On.“


Weitere schwule Anthologien von J. Plastargias (Hrsg.):

  • Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Liebe und andere Schmerzen • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover

Weitere schwule Anthologien mit Beiträgen von J. Plastargias (Hrsg.):

  • 365 Geile-Nacht-Geschichten (Band 6.1 Januar) • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Kräuter-Code • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Like a (Bad) Dream • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)