Hanya Yanagihara

Hanya Yanagihara (* 1974 in Los Angeles, CA/USA) ist eine US-amerikanische Journalistin und Schriftstellerin.
Ihr Roman „Ein wenig Leben“ ist am 31. Juli 2019 Thema der Buchdiskussion bei den Literatunten im Berliner Mann-O-Meter.


Biografisches zu Hanya Yanagihara:

Yanagihara wuchs in Hawaii auf. Ihr Vater ist gebürtiger Hawaiianer japanischer Abstammung, ihre Mutter gebürtige Südkoreanerin, die jedoch ebenfalls in Hawaii aufwuchs. Als Jugendliche verbrachte sie aufgrund der beruflichen Stationen ihres Vaters außerdem viele Jahre in Maryland und Texas.
Nach ihrem Abschluss am Smith College 1995 in Northampton, arbeitete Yanagihara zunächst als Redakteurin eines Reisemagazins, bevor sie stellvertretende Herausgeberin einer Wochenendbeilage wurde.

Literarischer Werdegang

Yanagiharas erster Roman „The People in the Trees“ (dt. 2019: „Das Volk der Bäume“) erschien 2013 und behandelt das Leben des US-amerikanischen Virologen und Nobelpreisträgers Daniel Carleton Gajdusek sowie insbesondere den von ihm verursachten Missbrauchsskandal. 2015 veröffentlichte sie den Roman „A Little Life“ (dt. 2017: „Ein wenig Leben“), der ebenfalls sexuellen Missbrauch und seine Folgen thematisiert und 2017 in deutscher Sprache verlegt wurde. „A Little Life“ gelangte unter anderem 2015 auf die Shortlist des britischen Booker Prize.
Gegenwärtig lebt und arbeitet Yanagihara in New York.


Werke Hanya Yanagiharas:

  • 2013: Das Volk der Bäume. (EnOT: The People in the Trees.) Hanser, Berlin, 480 Seiten, ISBN 3446262024
  • 2015: Ein wenig Leben. (EnOT: A Little Life.) Hanser, Berlin, 960 Seiten, ISBN 3446254714

Weblinks zu Hanya Yanagihara


Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.


Der Seiteninhalt entstammt zum überwiegenden Teil der Deutschen Wikipedia/Hanya_Yanagihara. Er unterliegt der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)