Hans-Pleschinski-Lesung am 08.07.2020
nachgesehen: 74. #allabendlichqueer

Logo ZLBTeil des offiziellen Pride-Programms 2020 der
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Literatuntenund Beitrag der Literatunten,
Subdes Sub München und
der Zentral- und Landesbibliothek Berlin
zur Pride-Week Münchens.

 

Achtung!
Der Mitschnitt der Lesung ist nur bis zum 24. Juli 2020 online.
Download und Weiterverbreitung sind nicht gestattet.

 
Hans-Pleschinski-Lesung: Der Autor las aus seinem Roman „Königsallee“.
Wir haben die Lesung aufgezeichnet und präsentieren den Mitschnitt. Bitte beachte das Urheberrecht!*

74. #allabendlichqueer Hans-Pleschinski-Lesung
 
Klappentext:
Sommer 1954: Der 79-jährige Thomas Mann wird mit seiner Frau Katia in Düsseldorf erwartet, um aus seinem neuen Bestseller ›Felix Krull‹ zu lesen. Im vornehmen »Breidenbacher Hof« in der Königsallee ist die Hölle los, denn man möchte vor dem berühmten wie anspruchsvollen Literaten den alten Glanz des Hauses und der honorigen Kulturstadt inszenieren. Im selben Hotel logiert auch Klaus Heuser mit seinem Freund Anwar – ein Zufall, der vor allem bei Erika Mann für größte Unruhe sorgt, denn Klaus Heuser gehört zu den großen Lieben des Schriftstellers. Auf der Folie realer Geschehnisse und bisher ungekannter Dokumente erzählt der Autor mit umwerfend einfühlsamer sprachlicher Brillanz von Liebe und Verantwortung, von Literatur und Kunst.

Service

Wenn Du das Buch erwerben möchtest, findest Du es in Deiner Lieblingsbuchhandlung oder bei Amazon (amzn.to/2ZjFi2C).

Mit seiner Lesung bittet Hans Pleschinski um Unterstützung für das Sub. Das Sub ist das schwule Kommunikations- und Kulturzentrum Münchens! Es ist fester Bestandteil der LGBTI* Community Münchens und setzen sich besonders für die Belange von schwulen und bisexuellen Männern* und Trans*Männern ein. Wenn Du das Sub mit einer Spende unterstützen möchtest, folge bitte folgendem link: subonline.org/ueber-uns/verein/spenden/ (gekürzt: ogy.de/k6j8).

Mitschnitt: Hans-Pleschinski-Lesung


Weitere Mitschnitte:

*Leider darfst Du den Mitschnitt weder kopieren noch downloaden. Es sei denn, es liegt eine rechtskräftige schriftliche Genehmigung von allen im Bild gezeigten Personen vor. Du kannst ihn jedoch per Link auf diese Seite oder als Einbettung mit ausdrücklichem, verlinktem Hinweis auf diese Seite verwenden.

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Dich da sein können.


Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)