Steffen Marciniak (Hrsg.) u. a.
Griechische Einladung in die Mythologie

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Griechische Einladung in die Mythologie von Steffen Marciniak äußern!


Steffen Marciniak: Griechische Einladung in die MythologieGrößenwahn 2018 | Taschenbuch | 250 Seiten
Buch kaufen: Amazon


Inhaltsangabe zu Griechische Einladung in die Mythologie von Steffen Marciniak:

Hellas, undenkbar ohne seine Mythologie! Kaum ein anderes Volk ist so gezeichnet von einer breiten Fantasiewelt aus Legenden und Götterwelten wie die Griechen. Sowohl Tempel und Statuen, als auch Bilder und Texte zeugen noch heute von dem Antlitz europäischer Identität. In unserer mythenfernen Gegenwart – bestimmt von Glasfassaden, Mobiltelefonen und Live-Streaming – haben gewagte AutorInnen durch ihren Einfallsreichtum die griechischen Götter und Helden neu entdeckt. Sie haben durch Geschichten und Erzählungen die Renaissance der griechischen Mythologie neu zum Leben erweckt.


Schwule Werke von Steffen Marciniak:

  • Kyparissos oder Die Gabe des Orakels • Erzählung 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Äolsharfenklänge • Lyrik 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Hylas oder Der Triumph der Nymphe. • Erzählung 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  

Steffen Marciniak ist außerdem Herausgeber von:

  • Entführung in die Antike • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover

Steffen Marciniak ist Mitautor von:

  • Griechische Einladung in die Politik • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Griechische Einladung in die Musik • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Über das Kretische Meer • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)