Jannis Plastargias (Hrsg.) u. a.
Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig von Jannis Plastargias (Hrsg.) äußern!
Autoren sind Andrea Bienek, Nino Delia, Levi Frost, Brigitte Münch, Silke Porath, Thomas Pregel, Ines Schmidt, Claudia Schuster, Börje Schweizer, Justin C. Skylark, Christina Stöger, Devin Sumarno, Raik Thorstad, S.A. Urban, J. Walther und Gabriel Wolkenfeld.


J. Walther: Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertigGrößenwahn 2014 | Taschenbuch | 232 Seiten
Buch kaufen: Amazon


Inhaltsangabe zu Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig von J. Plastargias:

In dieser 2. Queer-Anthologie „Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig“ stellt Jannis Plastargias ausgesuchte Geschichten vor, die sinnlich, frivol, überraschend, aber auch traurig sind, Erzählungen über Menschen, die versuchen, mit erotischen Rezepten den Partner zu verführen oder ihn zu töten, auf jeden Fall ihr kulinarisches Handwerk beherrschen und meistens in der Küche zu finden sind.
(Empfehlung der „Männer“ 9/14)


Weitere schwule Anthologien von J. Plastargias (Hrsg.):

  • Heartbeatclub • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Liebe und andere Schmerzen • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover

Weitere schwule Anthologien mit Beiträgen von J. Plastargias (Hrsg.):

  • 365 Geile-Nacht-Geschichten (Band 6.1 Januar) • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Kräuter-Code • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Like a (Bad) Dream • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.


Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)