09.10.2019, 19:30
Gayflimmer im September

Verschoben auf Oktober: Verfilmung eines bekannten Jugendromans von Becky Albertalli

Gayflimmer im September

(Foto: 123rf)

Am 09.10.2019 laden wir Euch zum Gayflimmer im September ein (Verschoben in den Oktober). Dabei sehen wir um 19:30 Uhr auf dem großen Bildschirm im Mann-O-Meter die Verfilmung eines bekannten Jugendromans von Becky Albertalli. Diesen haben wir kurz zuvor gelesen. Den Filmtitel dürfen wir aus rechtlichen Gründen hier nicht nennen. Daher kannst Du ihn per WhatsApp (an 0176-62.64.50.18; bitte nicht anrufen und keine SMS!) oder eMail abfragen.

Mindest-Teilnehmerzahl
beim Gayflimmer im September (am 9. Oktober)

Es gibt keine explizite Mitgliedschaft bei den Literatunten. Daher ist jeder Interessent herzlich eingeladen, jeder kann kommen. Ohne Terminzwang und ohne Ausschlüsse… Wir bitten Euch allerdings, uns bis spätestens zum 08.10.2019 um 12:00 Uhr auf Facebook, per WhatsApp (0176-62.64.50.18; bitte nicht anrufen und keine SMS!) oder per eMail Eure Teilnahme-Absicht mitzuteilen. Sollten sich nämlich weniger als zwei Teilnehmer ankündigen, werden wir die Veranstaltung kurzfristig vorher absagen. Bevor Ihr losgeht, schaut daher besser noch einmal auf dieser Website oder bei Facebook nach, ob das Gayflimmer stattfindet.

Anmeldung per


Der Filminhalt im Gayflimmer im September

Von den Produzenten von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ kommt diese bewegende Geschichte über das Erwachsenwerden und das Abenteuer, sich selbst zu finden und das erste Mal zu verlieben. Für den siebzehnjährigen Simon Spier (Nick Robinson) gestaltet sich das Ganze jedoch etwas komplizierter, denn er hat seiner Familie und seinen Freunden noch nicht gesagt, dass er schwul ist. Außerdem weiß er nicht, wer der anonyme Klassenkamerad ist, in den er sich online verliebt hat. Diese beiden Probleme zu lösen, erweist sich als lebensverändernde Erfahrung für den Teenager.


Service

Links zur

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Das heißt auch, dass wir die Website und die Veranstaltungen aus der eigenen Tasche finanzieren. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Nur so können wir Euch auch in Zukunft unseren Service anbieten.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)