T. A. Wegberg
Du weißt es nur noch nicht

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Du weißt es nur noch nicht von T. A. Wegberg äußern!
T. A. Wegberg ist am 29. September 2019 zu Gast bei „queeRead“ in der Berliner Amerika-Gedenkbibliothek, liest aus seinem Romanmanuskript „Täter und Söhne“ und freut sich auf ein anregendes Werkstattgespräch.


T. A. Wegberg: Du weißt es nur noch nichtDead Soft 2014 | Taschenbuch | 300 Seiten
Buch kaufen: Amazon
~ ausleihen: VÖBB


Inhaltsangabe zu Du weißt es nur noch nicht von T. A. Wegberg:

Als Schüler wurde Jesper von Unbekannten entführt und erst Wochen später gegen ein horrendes Lösegeld wieder freigelassen. Zehn Jahre später ist er immer noch ein Gefangener: Wegen einer Angststörung verlässt er seine Wohnung kaum, er hat keine Ausbildung, keine Arbeit und keine Freunde.
Seine neuen Nachbarn nehmen sich seiner an, unterstützen ihn und beziehen ihn in ihr Leben ein. Jesper genießt ihre Zuwendung und fühlt sich zu ihnen hingezogen. Doch dann macht er eine Entdeckung, die ihn aus der Bahn wirft – und es geschehen unerklärliche Dinge, die ihn an seinem Verstand zweifeln lassen.


Weitere schwule Werke von T. A. Wegberg:

  • Grenzverletzungen • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Herzbesetzer • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Hör bloß auf mit Liebe • Kurzgesch. 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  

Weitere Werke von T. A. Wegberg:

  • Ich kannte kein Limit • Roman 
    Kauf
  • Klassenziel • Roman 
    Kauf
  • Meine Mutter, sein Exmann und ich • Roman 
    Kauf
Cover   Cover   Cover  

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)