Andreas Steinhöfel
Defender – Geschichten aus der Mitte der Welt

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Defender – Geschichten aus der Mitte der Welt von Andreas Steinhöfel äußern!


Andreas Steinhöfel: Defender – Geschichten aus der Mitte der WeltCarlsen 2001 | gebunden | 208 Seiten
Buch kaufen: Amazon
~ ausleihen: VÖBB


Inhaltsangabe zu Defender – Geschichten aus der Mitte der Welt von Andreas Steinhöfel:

Von seiner Mutter kann Johannes, der Defender, nichts erwarten. Aber immerhin gibt es in seinem Leben Mimi Kaminski – Kioskbesitzerin, gute Freundin, unverheiratet, übergewichtig und schwer zuckerkrank. Und noch jemand glaubt an Defender, Hosianna, der zerstreute, belesene Menschenfreund. Der gibt ihm die Möglichkeit, Bücher und vor allen Dingen sein eigenes Leben neu zu sortieren. Der Tod des Vaters und Ehemannes, der Anruf des ehemaligen Geliebten, die Befreiung der Schwester aus der Psychiatrie, die Inszenierung der ersten Liebe – in den „Geschichten aus der Mitte der Welt“ geht es um Momente, in denen die Weichen in einem Menschenleben gestellt werden. Nach seinem erfolgreichen Roman „Die Mitte der Welt“ legt Andreas Steinhöfel nun einen Band mit Erzählungen vor. Es sind Geschichten mit uns bekannten Helden aus dem erfolgreichen Roman, die geschickt miteinander verbunden sind.


Weitere schwule Werke von Andreas Steinhöfel:

  • Die Mitte der Welt • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover  

Weitere Werke von Andreas Steinhöfel:

  • Anders • Roman 
    Kauf
  • Trügerische Stille • Roman 
    Kauf
  • David Tage, Mona Nächte • Roman 
    Kauf
  • Der mechanische Prinz • Roman 
    Kauf
Cover   Cover   Cover   Cover  
Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)