André Aciman
Ruf mich bei deinem Namen

Am Seitenende kannst du deine Meinung zu Ruf mich bei deinem Namen von André Aciman äußern!


André Aciman: Ruf mich bei deinem NamenBuch des Monats Januar 2015
OT: Call me by your name (US, 2007)
DE: Kein & Aber 2008 | gebunden | 284 Seiten
Buch kaufen: AmazonSmile*
~ ausleihen: VÖBB
*AmazonSmile spendet 0,5 % des Kaufpreises einem gemeinnützigen Zweck deiner Wahl.


Inhaltsangabe zu Ruf mich bei deinem Namen von André Aciman:

Völlig unvorbereitet trifft Elio seine erste große Liebe: Oliver ist für sechs Wochen bei Elios Familie an der italienischen Riviera zu Gast, wo der Harvard-Absolvent sein Buch über Heraklit beenden will. Oliver, der wie Elio jüdische Wurzeln hat, ist weltgewandt, intelligent, schön. Oliver ist alles, was Elio will, vom ersten Moment an. Ein fast unerträgliches Spiel von Verführung und Zurückweisung beginnt und wächst sich allmählich zur Geschichte zweier Seelenverwandter aus, die wissen, dass diese Liebe die vollkommenste und zugleich unmöglichste ihres Lebens sein wird. In einem kurzen Sommer zwischen Obsession und Angst, Verlangen und Verzweiflung suchen zwei Menschen nach dem Augenblick der absoluten Erfüllung: dass jeder sich in den Andern verwandle.


Kritiker zu Ruf mich bei deinem Namen von André Aciman:

The New York Times Book Review:

Ein großer Roman über Liebe, Zeit und Erinnerung.

Volker Weidermann, FAS

Wenn Sie ein verlässlich schönes Sommerbuch suchen, ein Buch über die Liebe, die Sonne und den Sommer als erträumte Ewigkeit, dann könnten Sie zum Beispiel André Acimans neuen Roman lesen.

Kai Wiegandt, SZ,

meint, dass Aciman „Vollkommenheit“ schildere, ohne dabei verlogen oder kitschig zu werden.

Kathleen Hildebrand, SZ

glaubt, hier die „Sommerromanze aller Sommerromanzen“ gefunden zu haben.


Weitere schwule Werke von André Aciman:

Cover   Cover

Weitere Werke von André Aciman:

Cover   Cover  
Cover   Cover  

*AmazonSmile spendet 0,5 % des Kaufpreises einem gemeinnützigen Zweck deiner Wahl.
Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche.


Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)