nachgesehen: 28.04.2020, 19:30 Uhr
#allabendlichqueer 20_005 mit Jobst Mahrenholz (1)

#allabendlichqueer 20_005
Jobst Mahrenholz las beim #allabendlichqueer 20_005 der Literatunten seine erotische Kurzgeschichte „Sibelius“, die er unter Pseudonym im Geschichtenband „Intense Passion“ veröffentlicht hat.
Buchkauf: Amazon (https://amzn.to/3cVBf20)

Mit der Lesung bittet Jobst Mahrenholz um eine Spende für Hokisa. Hokisa ist ein Projekt, welches Mahrenholz‘ Freund und Autorenkollege Lutz van Dijk seinerzeit ins Leben gerufen hat. Es unterstützt Aids-Waisen in Südafrika, gibt ihnen medizinische Versorgung, ein Dach über dem Kopf, Bildung und so etwas wie Familie. Wenn Du Dich mit einer Spende beteiligen möchtest, findest Du die notwendigen Angaben unter folgenden Link: http://archiv.friedenskooperative.de/hokisa/


Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)