Reg Dixon
Alaska

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zu Alaska von Reg Dixon äußern!


Reg Dixon: AlaskaCreateSpace Independent Publishing 2016 | Taschenbuch | 236 Seiten
Buch kaufen: Amazon


Inhaltsangabe zu Alaska von Reg Dixon:

Alexej Urbanokow, der Polizist aus Irkutsk in Sibirien, hat seine Heimat Russland fluchtartig verlassen als interne Ermittler in seiner Dienststelle offensichtlich eine Untersuchung gegen ihn führen. Homosexualität ist in Russland nicht verboten aber die Gesetze wurden in kurzen Abständen immer wieder so verschärft, dass es inzwischen einem Verbot sehr nah kommt. Alexej hat eine intime Beziehung zu Gregory Burton einem Ingenieur aus Alaska, USA angefangen, der für eine Zeit lang in Sibirien arbeitete. Vielleicht war es auch diese Beziehung zu einem Ausländer, die ihn ins Visier der Ermittler brachte. Alexej wartet die Antwort auf diese Frage nicht ab, sondern flieht aus Russland. Gregory Burton hat die Liebe seines Lebens in Alexej gefunden und setzt alles daran, ihm ein neues Leben in den USA zu ermöglichen.
Die zweite Hälfte der bilateralen Liebesgeschichte, nach „Druschba heißt Freundschaft“ führt in die Heimat des Ingenieurs nach Valdez, Alaska. Alexej muss lernen, dass die Freiheit ihren Preis hat und Gregory erkennt, dass die große Liebe hart erkämpft werden muss.


Gerds Meinung zu Alaska von Reg Dixon:

Das Buch hat Spaß gemacht. Und das sollte es wohl auch. Es handelt sich um eine Gay-Romanze mit Tiefgang. Ja, es folgt in gewisser Weise dem Romanzen-Schema: Glückliche Beziehung – Störung – Trennung – Wiedervereinigung – Happy End. Aber die Charaktere sind gut und nachvollziehbar beschrieben, der Text liest sich flüssig, die Handlung wirkt authentisch. Und die Autorin scheut sich nicht, einen etwas ungewöhnlichen Konflikt durchzuspielen. Es geht nicht darum, dass sich die beiden Männer nicht mehr lieben oder auf den Geist gehen oder was weiß ich. Es geht darum, dass sie sich unendlich lieben, aber trotzdem nicht glücklich werden können. Beide müssen erst herausfinden, was sie wirklich wollen, was wichtig für sie ist. Sie müssen lernen, sich gegenseitig die Chance auf eine gleichberechtigte Beziehung bei Wahrung ihrer Individualität zu gestatten. Es braucht einige Zeit und einen heftigen Schritt des einen Partners, damit sie endlich wieder zusammenfinden.
Ich habe das Buch gern gelesen und gebe eine klare Lese-Empfehlung.


Weitere schwule Werke von Reg Dixon:

  • Weihnachtstrucker • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Druschba heisst Freundschaft • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Sommer in Azur • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover   Cover  
  • Made in Bavaria • Erzählung 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
  • Männerliebe • Roman 
    Info ⇐ ⇒ Kauf
Cover   Cover  

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Die Website und die Veranstaltungen finanzieren wir aus der eigenen Tasche. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Einfach, damit wir auch in Zukunft für Euch da sein können.


Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)