24.01.2020, 19:00
Queerer Vernetzungsabend der AHA Berlin

Die Literatunten stellen sich in der AHA Berlin vor

Foto der Literatunten, im Januar bei der AHA Berlin

A.C. Larson, G. Bräutigam & F. Schneider (v.l.n.r.) – die Literatunten demnächst in der AHA Berlin
© Gerd Bräutigam

Am 24. Januar lädt die AHA Berlin zum nächsten queeren Vernetzungsabend ein. Ziel ist, dass sich queere Projekte miteinander bekannt machen, ein passendes Netzwerk bilden und so Synergien nutzen können. Der Club in der Monumentenstraße hat schon viel Erfahrung darin, queere Projekte miteinander zu verkuppeln. Die Literatunten wollen die Gelegenheit dazu an diesem Abend nutzen.
Sebastian, Organisator*in der Veranstaltung, möchte Interessierte ungezwungen zusammenbringen und ihnen Vereine, Organisationen, Initiativen und Menschen vorstellen. Damit spricht der Abend nicht nur die queeren Aktivist*innen an. Sebastian freut sich auch auf Besucher*innen, die sich mehr engagieren wollen und dazu noch die passende Initiative suchen. Und auf Neugierige, die erfahren wollen, was das queere Leben in Berlin bereithält und wie Vielfältig die Community ist.

Informationen in 2-Minuten-Happen

Kurzweilig wird der Abend. Das kann ich versprechen. Denn jede*r Redner*in hat nur 2 Minuten, um ein Projekt, eine Idee oder ein Vorhaben vorzustellen. Anschließend bleibt noch genügend Zeit, miteinander zu quatschen, Relationen herzustellen, Ideen zu entwickeln und Bekanntschaften zu vertiefen.
Einlass: 19 Uhr • Beginn: 20 Uhr • Eintritt frei

Service

Links

Die Literatunten sind eine Privatinitiative ohne Gewinnerzielungsabsicht. Das heißt auch, dass wir die Website und die Veranstaltungen aus der eigenen Tasche finanzieren. Daher wäre es freundlich, wenn Du Deine Medienkäufe über die auf dieser Website veröffentlichten Links abwickelst. So geht ein kleiner Anteil des Kaufpreises an die Literatunten. Damit können wir Euch auch in Zukunft unseren Service anbieten.



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freund*innen dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)