Volker Surmann „Ein Bauernsohn macht sich vom Acker“

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zum Buch äußern!
 
Bastei Lübbe 2013 | Taschenbuch
204 Seiten | 8,99 €
versandkostenfrei bestellen: buecher.de


Klappentext
Als Kind war er immer der Alien vom Planeten Acker. Nicht nur in der Schule fällt Volker zwischen Lehrerkindern, Anwaltssöhnen und Bausparkassenbezirksleitertöchtern unfreiwillig auf, auch zuhause auf dem Bauernhof gerät er in Schwierigkeiten: Seine Lieblingskuh wird heimtückisch ermordet, er versagt beim Treckerfahren kläglich und beschließt mit neun, lieber Schöngeist als Landwirt zu werden. Ein unkonventionelles Bekenntnis zur Heimat, eine amüsante Rückblende eines überzeugten Großstädters auf seine Jugend auf dem Bauernhof – mit viel Selbstironie und Humor!
(Empfohlen von der „Siegessäule“ 04/2014)



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freunde dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*