Lutz (van) Dijk “Verdammt starke Liebe”


Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zum Buch äußern!
 
Lutz (van) Dijk “Verdammt starke Liebe”Querverlag 2015 | Taschenbuch | P14
177 Seiten | 9,90 €
versandkostenfrei bestellen: buecher.de
 
Dieses Buch gibt es für 9,99 € auch als eBook.
eBook-Download bestellen: buecher.de
Verfügbarkeit recherchieren: Berliner Bibibliotheken


Klappentext
Verbotene Liebe in der NS-Zeit.
Polen, 1940. Für den 16-jährigen Stefan und den deutschen Soldaten Willi ist es Liebe auf den ersten Blick – für die Nationalsozialisten ein zweifach todeswürdiges Verbrechen. Nach wenigen Wochen heimlichen Glücks wird Willi nach Russland versetzt. Als Stefan die Einsamkeit nicht mehr erträgt, schreibt er einen verhängnisvollen Liebesbrief an die Ostfront …
(Empfehlung: „Löwenherz“ 09/15)
Siehe dazu auch: Stefan T. Kosinski & Lutz von Dijk „Endlich den Mut …“


Kritikermeinungen
Stadt Limburg (zur Verleihung des Hans-im-Glück-Preises 1992)
„Lutz van Dijk hat die Jury durch seine bisherigen Bücher überzeugt. Immer ergreift er entschieden Partei für Verfolgte, Verachtete und Ausgestoßene. Er vertritt beharrlich die radikale Idee der Humanität. Er hat für seine aufrüttelnden Geschichten eine eigenständige, Fiktion und Dokumentation verbindende Form der Darstellung gefunden.“



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freunde dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*