Luigi Romolo Carrino „Der Verstoß“


Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zum Buch äußern!
 
Luigi Romolo Carrino "Der Verstoß"Pulp Master 2013 | Taschenbuch
11,80 €
versandkostenfrei bestellen: buecher.de
Verfügbarkeit recherchieren: Berliner Bibibliotheken


Klappentext
Don Antonio ist ein Boss der neapolitanischen Camorra, der seine Kinder im Geiste der Bibel erzogen hat. Sein Sohn Giovianni verbrachte einige Monate in der Jugendhaftanstalt und ehelichte dann Mariasole – eine Ehe, die den schwelenden Konflikt zwischen der eigenen und einer anderen Mafia-Familie beenden soll. Doch dann trifft Giovianni Salvatore. Er ist von ihm derart angezogen, dass er es ohne Salvatore nicht mehr aushalten kann. In der Welt des Don Antonio ist dies die größte Sünde. Eine Sünde, die teuer bezahlt werden muss. Der neapolitanische Autor L.R. Carrino erzählt von den intensiven inneren Kämpfen, die Giovanni ausfechten muss, bis er sein Anderssein akzeptiert, und legt dabei besonderes Gewicht auf die homophobe Intoleranz in der Welt des organisierten Verbrechens.

Gerds Meinung
Dieses Büchlein ist in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich. Rückwärts führt uns der Autor auf gerade einmal 70 Seiten durch die kurze Zeit von Freitag, 23:49 Uhr bis Montag, 2:18 Uhr. Es handelt sich um die letzten Stunden im Leben Giovannis, der hingerichtet wird. Nicht von einer konkurrierenden Bande. Nicht, weil er zum Verräter geworden ist. Sondern weil er mit seinen homosexuellen Gefühlen die Ehre seines Clans beschmutzt hat. Homophobie tötet – selbst den Sohn des Bosses.
So kurz das Büchlein ist, so beeindruckend ist es doch. Der Autor versteht es, die Gefühle der handelnden Personen glaubhaft darzustellen. So wird der Ablauf folgerichtig, zwingend. Der Autor beschert uns ein Stück gute Literatur, die leicht lesbar, aber schwer zu lesen ist.


Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freunde dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*