John Banville “Der Unberührbare”

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zum Buch äußern!
 
John Banville “Der Unberührbare”Kiepenheuer & Witsch | gebundenes Buch
544 Seiten | 24,90 €
neu oder gebraucht kaufen: AbeBooks.de
Verfügbarkeit recherchieren: Berliner Bibibliotheken


Klappentext
Am Ende seines Lebens wird Victor Maskell die Maske vom Gesicht gerissen: Der angesehene Kunsthistoriker wird als Doppelagent enttarnt. Nun zieht er eine Bilanz seines bewegten Lebens – vom Studium in Cambridge über die Zeit im dekadenten London der 30er Jahre bis zu seinen Einsätzen als russischer Spion. Es ist die Geschichte eines Mannes, der an den großen Ereignissen des Jahrhunderts teilhatte, sich in seinen Rollen und Kostümen aber selbst verlor.


Kritikermeinungen
Florian Illies (F. A. Z.)
teilt mit, der Roman sei dem realen Leben des Anthony Blunt nachempfunden und beschreibe seinen „Spagat zwischen bodenständigem Irland und hochnäsigem, tiefenglischem Cambridge, zwischen Homo- und Heterosexualität, zwischen ehrbarem Kunsthistoriker und zwielichtigem Doppelspion“, sei mithin „Schizophrenie für Fortgeschrittene“.
Tagesanzeiger Zürich:
„John Banville ist einer der glanzvollsten Erzähler Irlands.“



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freunde dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*