Gengoroh Tagame „Endless Game“

Am Seitenende kannst Du Deine Meinung zum Buch äußern!
 
Gmünder 2013 | Taschenbuch
160 Seiten | 19,95 €
versandkostenfrei bestellen: buecher.de
Verfügbarkeit recherchieren: Berliner Bibibliotheken


Klappentext
(Text der für den „Normalo“ entschwulten Ankündigung im allgemeinen Buchhandel:)
Gengoroh Tagame ist einer der Stars des Manga. Seine Geschichten gehören zu den besten des Bara-Genres, und dennoch ist der größte Teil seiner Arbeiten bisher nur auf Japanisch erhältlich. Bruno Gmünder veröffentlicht nun zwei seiner besten Geschichten erstmals auf Englisch.
(Bei den Eisenherzen liest sich die Ankündigung so:)
Nach „The Passion of Gengoro Tagame“ erscheint dieses Jahr nun schon die zweite englische Übersetzung des wohl bekanntesten Vertreter der „echten“ schwulen Manga. In „Endless Game“ schildert Tagame die Entwicklung des knuffigen Bodybuilding-Bottoms Akira vom Homo-Hedonisten zum Sexsklaven und Callboy. Kein Abstieg, sondern ein selbst gewählter Weg in die Unmündigkeit. Machtspiele und SM-Ästetik in Tagames unvergleichlich explizitem Zeichenstil. Bitte mehr davon!
(Bestsellerliste der schwulen Buchläden in “Männer” 6/2014)



Trifft dieser Artikel Dein Interesse?
Dann interessieren sich sicher auch Deine Freunde dafür. Berichte in Deinem Netzwerk davon!

(Die LITERATUNTEN schützen Deine Privatsphäre: Die Seite stellt den Kontakt zu Deinem Netzwerk erst her, wenn Du auf den Netzwerk-Button klickst.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*